Warum Beckenbodentraining während der Schwangerschaft und nach der Geburt?

 

 

 

 

Während der Schwangerschaft muss der Beckenboden das ungeborene Leben halten. Um eine sanfte Geburt vorzubereiten, bieten Hebammen Kurse an, in denen Schwangere gezielt lernen, den Beckenboden zu trainieren und zu entspannen. Hier kann der Einsatz einer Edelsteinkugel zum gezielten Beckenbodentraining die Arbeit bei vielen werdenden Müttern effektiv unterstützen.

 

Inwieweit Beckenbodentraining mit einer Kugel bereits während der Schwangerschaft für Dich geeignet ist entscheidet Deine Hebamme oder Dein Gynäkologe.

 

Bei der Geburt selbst wird der Muskel extrem gedehnt, um dem Baby den natürlichen Weg in die Welt frei zu geben.

Für die Rückbildung bietet Ihre Hebamme spezielle Rückbildungsgymnastik-Kurse an. Die Kosten werden meist von der Krankenkasse übernommen.

In den ersten 6 Wochen nach einer Geburt ist Beckenbodentraining mit einer Edelsteinkugel tabu! Der Körper braucht diese Zeit, um sich von den Strapazen der Geburt zu erholen.

Danach kannst Du - immer das Ok Deines Gynäkologen vorausgesetzt - mit dem gezielten Training mit einer Kugel von mir beginnen. Übrigens, es ist nie zu spät! Solltest Du nach der Geburt Deinen Beckenboden vernachlässigt haben, kannst Du das Training auch zu jedem späteren Zeitpunkt starten.